Raum für Kunst und Diskurs in Berlin-Friedenau

 

„Wer ein Kunstwerk verstehen und genießen will, der gehe [...] und kaufe einen Stuhl, setze sich in richtiger Distanz und suche, in Schweigen verharrend, wenigstens eine Viertelstunde sein verehrliches Ich zu vergessen.“

 

Anselm Feuerbach, Zur Betrachtung eines Kunstwerkes, 1879

 

 

 

diekleinegalerie macht Pause  bis zum 9. Februar 2022.

----------------- 

 wechselnde Arbeiten im Schaufenster 

 

____________________________

 

Verlängerung der Ausstellung:  9. Februar bis 4. März 2022

 

 

 

Ingrid Bayer - Skulpturen aus Holz

Ellen Keusen - räumliche Arbeiten aus Papier

Susanne Tischewski - Arbeiten auf und mit Papier

Mafred Zoller - Skulpturen und Assemblagen aus Karton 

 

 

Ingrid Bayer war Meisterschülerin bei Herbert Kaufmann an der HdK, jetzt UdK. Neben den Zeichnungen stehen seit vielen Jahren Arbeiten mit Holz im Zentrum ihrer künstlerischen Tätigkeit. Ihre oft mehrteiligen Skulpturen und Konstruktionen entstehen in einem zunächst spielerischen Kombinieren und Konstruieren aus einzelnen Elementen, die sie mit Hilfe einer Tischkreissäge herstellt. In ihrer Arbeit bewegt sie sich an der Grenze der Materialstabilität. Durch die Einschnitte im Holz und die Ordnung der entstehenden Teile geht sie auf die Struktur der verwendeten Hölzer ein und erzeugt Rhythmus und Spannung.

 

 Ellen Keusen hat an der Werkkunstschule Düsseldorf und an der Hdk, jetzt UdK in Berlin studiert.  Unter ihren Zeichnungen finden sich zarte Skizzen, die sich an Gesichtern und Körperformen orientieren und wie spielerisch aufgeworfene Fragen wirken sowie farbige nebelartige Strukturen.  In ihren raumbezogenen Arbeiten verlässt sie den Papieruntergrund verlegt die Linien in den Raum. Ihre Hängeobjekte aus Papier können als dreidimensionale Zeichnungen angesehen werden. Als Papierobjekte schweben sie leicht und luftig im Raum. Die einzelnen Elemente sind beweglich miteinander verbunden, so dass die Objekte frei darin sind,  in verschiedener Weise Gestalt anzunehmen. 

 

Susanne Tischewski hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert. Ihr bevorzugtes Medium ist jedwedes Papier, mit dem sie in eine zugreifende Auseinandersetzung tritt: Sie tränkt, zerreißt, knüllt, wäscht, näht und schichtet es. Dadurch bekommen viele ihrer Arbeiten einen reliefartigen, ins dreidimensionale gehenden Charakter. Ihr Thema ist der Schaffensprozess selber, die Aneignung und Nutzung des Materials zum Ausdruck ihres zeitbezogenen Erlebens. Dabei geben die gelegentlich verwendeten symbolhaften Zeichen ihren Arbeiten etwas Überzeitliches – mal kräftig, mal zart auf durchscheinendem Papier, schwebend.

 

Manfred Zoller hat zunächst Medizin studiert und sich im Fachbereich Anatomie habilitiert. Über viele Jahre übte er eine Lehrtätigkeit als Professor für künstlerische Anatomie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee aus. Neben seinem umfangreichen malerischen Werk wandte er sich immer wieder auch und verstärkt plastisch-skulpturalen Arbeiten, Assemblagen und Collagen aus Papier und Karton zu, die in Farbe und Flächen ausgewogen, oft  spielerisch kühn gestaltet sind und in ihrer Komposition den Eindruck eines Tafelbildes vermitteln können.

Manfred Zoller wurde in diesem Jahr mit dem Brandenburgischen Kunstpreis in der Kategorie Malerei geehrt.

 

Wegen der Corona - Pandemie ist aktuell ein Besuch nur nach Anmeldung unter 0171-1718221 möglich.  

           Dabei sind die Hygieneregeln

(2 G) zu beachten.

 

 

 

 

 

 

  18. März bis 23. Mai 2022

 Tiere (+ Menschen)  --  Gruppenausstellung

 

------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Ausstellungen 

21. Mai bis 8. Juli 2022 Katrin von Lehmann - Proxy

August/September 2022 Hannelore Teutsch - Malerei

Oktober 2022 Schöne Jugend - Gruppenausstellung

November 2022 Mara Sandrock - Arbeiten mit verschiedenen Materialien 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

Mittwoch und Freitag von 15 - 18 Uhr, Samstag von 11 - 14 Uhr

 und nach Vereinbarung unter 0171-17182 21 möglich.

 

 

diekleinegalerie, Goßlerstraße 21, 12161 Berlin-Friedenau

info@diekleinegalerie-berlin.de

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie Einladungen erhalten möchten, bitte Nachricht an info@diekleinegalerie-berlin.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© diekleinegalerie